Was ist Manuelle Therapie ?

Unter dem Begriff Manuelle Therapie wird eine Reihe von speziellen diagnostischen und  therapeutischen Verfahren zusammengefasst, die dazu dienen, grundsätzlich wiederherstellbare Funktionsstörungen am Bewegungsapparat zu erkennen und zu behandeln. Dabei arbeitet der Therapeut ausschließlich mit den Händen: Mit speziellen Grifftechniken können wir Bewegungsstörungen in den Arm- und Beingelenken oder an der Wirbelsäule lokalisieren und analysieren - und auf Grundlage dieser Diagnose schmerzlindernde und mobilisierende Techniken einsetzen. So werden Einschränkungen und andere Funktionsstörungen eines Gelenkes behoben.

 

Die Manuelle Therapie bietet hervorragende Möglichkeiten, gezielt, gelenk-schonend und meist schmerzfrei Funktionsstörungen von Gelenken zu beheben. 

Sie wird oft begleitend zu einer krankengymnastischen Behandlung angewendet, mit der zugleich ein ergonomischer Bewegungsablauf oder eine gelenkfreundlichere Haltung eingeübt wird.